In der Höhle des Löwen

Mit einem frustrierenden Ergebnis in der gestrigen Spielpaarung bleibt der TV02 Langenargen auf Platz sieben. Die Gastgeber VC Baustetten steigen mit einer guten Leistung auf die Spitze der Tabelle. Doch sind noch nicht alle Register gezogen. Das letzte Spiel in diesem Jahr bringt die Entscheidung für die Platzierung der Hinrunde.

Es glich dem Spiel wie bereits Jahre zuvor in der Halle der Baustettener. Damals spielte man noch in der A-Klasse. Mit einer bis dato unbekannten Konstellation betrat der TV02 Langenargen die Baustettener Halle. Dabei drückte nicht nur der viel zu eng anliegenden Wände die Stimmung der Mannschaft, sondern auch die bisher unerfahrene Aufstellung. Mit einer knapp besetzen Bank und fehlenden Spielern versuchte man an die Leistung anzuknüpfen, die man erhofft hatte in diesem Spiel abrufen zu können. Doch war man nicht gefasst auf abwehrstarke und angriffshungrige Baustettener. Mit 7:1 startete man in den ersten Satz und kroch diesem Vorsprung nur mühselig hinterher. Folglich konnte man mit einem guten Block über die Mitte und Diagonal glänzen und den Aufschlag für sich entscheiden. Diese Chance wurde jedoch mit einem Aufschlagfehler abgegeben. Geschenkte Punkte wurden auf das entsprechende Konto gebucht und Angriffe waren die Quittung. So beendete man den ersten Satz mit einem 25:13. Die Langenargener versuchten in ihr Spiel zu finden und die Führung zu entnehmen. Mit Widerstand war zu rechnen und in den eigenen Reihen wurde Unruhe deutlich. Punkt für Punkt versuchte man den Abstand zum Gegner zu verringern, doch wurde jeder Spielball ab dem fünften Punkt wieder abgeknüpft und der Satz mit 25:16 beendet. Im dritten Satz schien Hoffnung und effiziente Angriffe und eine geordnete Annahme/Abwehr führte zu mehr Selbstvertrauen. Zu letzt lachten die Gastgeber, die mit konsequenter Abwehr und Dynamik den dritten Satz mit 25:11 machten und das Spiel nach einer Stunde beendeten. „Die nächsten Gegner werden daran glauben“, so Helmut Grassel zuversichtlich und bereit im nächsten und letzten Spiel in diesem Jahr Reutlingen ins Auge zu blicken.

Das Spiel gegen Reutlingen findet in der

Rennwiesenhalle
Moltkestraße 41
72762 Reutlingen

am 13.12.2014 um 13:0 Uhr statt.

Weitere Informationen hier: Spielplan

Gespielt haben:

Helmut Grassel, Tobias Hirte, Michael Nagel, Markus Niedermann, Dimitri Reifschneider, Daniel Schuhböck, Thomas Wiest

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, den Mannschaften, dem Schiedsgericht und den Zuschauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.